Eignung für Einbürgerung

Nebst des Wohnsitzerfordernisses wird in der Schweiz verlangt, dass der Gesuchssteller zur Einbürgerung geeignet ist (Art. 14 BüG). D.h. das er insbesondere:

  • in die schweizerischen Verhältnisse eingegliedert ist.
  • mit den schweizerischen Lebensgewohnheiten, Sitten und Gebräuchen vertraut ist.
  • die schweizerische Rechtsordnung beachtet.
  • und die innere und äussere Sicherheit der Schweiz nicht gefährdet.

Die Eignungsprüfung wird i.d.R. vom Wohnsitzkanton im Auftrag des Bundes durchgeführt.

Hinweis

Siehe hierzu auch: 

Drucken / Weiterempfehlen: